moktok illustrations

©moktok 2018

Built with Indexhibit
Copyright since 2007

Zum Projekt „Auf in den Süden!“, temporäre Umnutzung in Form einer Ausstellung mit Kulturschaffenden und Künstler_innen in den Räumen des ehemaligen Kantonsspitals Zug: Jacqueline Falk, Leiterin der Stelle für Kultur, konzipierte zusammen mit der Kulturwissenschaftlerin Carole Kambli einen Tag der offenen Tür, ein Kulturfestival und die Kunstausstellung «REANIMATIONEN» mit 28 zeitgenössischen künstlerischen Positionen in den leerstehenden Spitalräumlichkeiten sowie im Aussenraum des Areals.

Zur Arbeit von Berger/von Moos (Text von Jacqueline Falk):

(…) An diesem vergessenen Ort wird ein ein hoffnungsvoller Neuanfang für den Stadtteil geschaffen. Hier knüpft das Zuger Kunst-Kollektiv franshi & mikmok (Antshi von Moos und Mara Berger) an, die während des Kulturfestivals eine Reihe von Performances zeigen. Mit sogenannten Optimierungsaktionen wie Putzen, Schrubben oder Reparieren wollen sie sich um die vernachlässigten und teils lädierten Räume kümmern und sie wieder auf Vordermann bringen. Die Künstlerinnen setzen das im Spitalumfeld zentrale «Caring» um und wollen darüber hinaus mit ihren demonstrativen Aufwertungsaktioinen die Diskussion um die zukünftige Nutzung des Gebäudes anregen.(…)

Installation bestehend aus Optimierungsaktionen (an verschiedenen Daten wird ein Teil des Raums von den Künstlerinnen blitzblank geputzt), Videoskulptur und Duftsteckern, die im Gebäude verteilt wurden.

Courtesy antshi+moktok, 2015.

http://moktok.ch/files/gimgs/th-24_Spital_2016.jpg
http://moktok.ch/files/gimgs/th-24__mikmok_1_853.jpg
http://moktok.ch/files/gimgs/th-24_Lalala_Klein.jpg